Blitzschutz

Blitzschutz


Funktionen

Der einschlagende Blitz wird auf einem niederohmigen Strompfad abgeleitet. Mit einem möglichst spitzen, nach oben neigenden Drahtende (stromleitender Draht wie z.B. Kupfer oder verzinkter Stahl) wird der Blitz aufgefangen, mit der Blitzschutzauffanganlage auf dem Dach am zu schützenden Objekt vorbeigeleitet und mit Erdungsleitungen bis in den Boden geführt.

Gründe für den Bitzschutz

Die Blitzschutzanlage kann Gebäude vor Blitzeinschlägen und damit zusammenhängenden Schäden wie z.B. zerstörter Elektronik und im Falle von alten Gebäuden (Reetdächern) vor daraus resultierenden Bränden schützen.

Manche Versicherungen machen im Schadensfall eine Entschädigung davon abhängig, ob eine Blitzschutzanlage installiert war oder nicht.

Pflicht ist eine Blitzschutzanlage z.B. für Gebäude mit einer Höhe von mehr als 20 Metern, exponierte (höherliegende) Gebäude, öffentliche Gebäude mit vielen Menschen (u.a. Krankenhaus) und ältere Häuser mit Reetdach.